"Soko Donau" wird am Wiener Karmelitermarkt gedreht

Am Wiener Karmelitermarkt fiel die Klappe für 16 neue Folgen der zwölften Staffel der Krimiserie "Soko Donau". Gregor Seberg begibt sich als Oberstleutnant Helmuth Nowak mit seinem Team erneut auf Spurensuche.
Am Wiener Karmelitermarkt fiel die Klappe für 16 neue Folgen der zwölften Staffel der . Gregor Seberg begibt sich als Oberstleutnant Helmuth Nowak mit seinem Team erneut auf Spurensuche. 

die Zuseher in den heimischen Wohnzimmern. Nun fiel am Wiener Karmelitermarkt die Klappe für 16 neue Folgen der bereits zwölften Staffel.

Auf Spurensuche im ersten Fall mit dem Arbeitstitel "Tigran der Unsichtbare" geht wieder das bewährte Team um Dietrich Siegl, , Stefan Jürgens und Lilian Klebow. Gedreht werden die 45 Minuten langen Folgen u.a. am Wiener Karmelitermarkt, in Niederösterreich, Oberösterreich und in der Steiermark.

16 neue spannende Fälle

Ein verschwundenes Mädchen, das sich offenbar zu viel in den Welten von Social Media aufgehalten hat, ein gnadenloser Richter, der sich mit den Falschen angelegt hat, eine tote Braut, die verblüffende Ähnlichkeit mit Penny (Lilian Klebow) aufweist und eine Gruppe von Lokalpolitikern, die es mit der Freunderlwirtschaft übertrieben haben, sind nur einige der Fälle, mit denen sich das Team der "Soko Donau" diesmal beschäftigt.

Dass Helmuth (Gregor Seberg) und Carl (Stefan Jürgens) mit einem ziemlichen Kater in einem Weinberg neben einer Leiche aufwachen und dass in einer weiteren Folge die Wache unter Quarantäne gestellt wird, ist sogar für Kriminalisten mit so viel Erfahrung etwas ganz Neues.



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen