"Spanische": Lipizzaner lahmt nach Auslandseinsatz

Bild: keine Quellenangabe
Sorge in der Spanischen Hofreitschule um einen Lipizzaner-Hengst: "Trompeta" kam mit einer Hufentzündung von der internatinoalen Tournee des "Weißen Baletts" zurück.
Sorge in der Spanischen Hofreitschule um einen Lipizzaner-Hengst: "Trompeta" kam mit einer Hufentzündung von der internatinoalen Tournee des "Weißen Baletts" zurück.

Eine Jubelmeldung der Spanischen Hofreitschule, die Lipizzaner seien alle „gesund und wohlbehalten“ von der Auslandstournee nach Wien zurückgekehrt, entpuppt sich nun als nicht ganz wahr: Der Lipizzaner-Hengst Neapolitano Trompeta musste nach der Tournee wegen einer Hufentzündung in die Tierklinik eingeliefert werden, wie der Lipizzaner-Doktor Georg Hladik bestätigt.

Das Pferd muss drei Wochen pausieren, bevor es wieder zum Einsatz kommt. Die Lipizzaner seien insgesamt überlastet, kritisiert der : Habe man den Pferden nach den Tourneen eine Ruhepause vergönnt, seien sie heute sofort wieder im Einsatz, wie das Dezember-Programm der „Spanischen“ zeigt.

Dezember-Vorführungen: 1., 2., 8., 9., 15., 16. und 23.12., jeweils um 11:00 Uhr, sowie 28. und 30.12. um 19:00 Uhr und am Silvestertag um 11:00 Uhr. Ins Jahr 2013 starten die Lipizzaner mit Vorführungen am 2. und 5.1., jeweils um 11:00 Uhr.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen