"Stadtfest Go"! Rätselrallye führt zu Events

Das Stadtfest erfindet sich neu! ÖVP-Wien-Chef Gernot Blümel, "Wiener Stadtfeste"-Präsidentin Susanne Reichard und Florian Neumann (Event-Agentur Hallamasch CAE) erklärten die neue "Stadtfest"-App.
Das Stadtfest erfindet sich neu! ÖVP-Wien-Chef Gernot Blümel, "Wiener Stadtfeste"-Präsidentin Susanne Reichard und Florian Neumann (Event-Agentur Hallamasch CAE) erklärten die neue "Stadtfest"-App.Bild: Sabine Hertel
Cool: Das Stadtfest wird heuer komplett neu. Mit einer eigenen App können Besucher am 2. September auf "Grätzeljagd" gehen.
Das Stadtfest der Wiener ÖVP erfindet sich nach einem Jahr Pause neu. Schon ab Mitte August gibt's die "stadt.fest.wien"-App zum Herunterladen. Am 2. September ab 13 Uhr startet dann die große Grätzeljagd durch die Stadt.

"Die Idee ist ähnlich wie bei 'Pokémon Go'", erklärt ÖVP-Wien-Chef Gernot Blümel. "Wir wollen neue Wege beschreiten und zurück zum Ursprung des Stadtfestes", so Blümel. Ziel: Die ganze Stadt soll zur Bühne und mehrere Bezirke bespielt werden. Das neue Stadtfest soll eine "Verknüpfung der digitalen und realen Welt" schaffen und einen neuen Blick auf Wien ermöglichen.

Die App führt zu verschiedenen Standorten – darunter in die Seestadt und nach Alterlaa. Am Tag des Stadtfestes am 2. September bekommt jeder, der die App heruntergeladen hat, einen individuellen Code zugeschickt. Dann beginnt die Schnitzeljagd unter dem Motto "Finde dein eigenes Stadtfest", die einen zu Events und Konzerten führt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Lässig: Mit etwas Glück landet man vielleicht bei einem Privatkonzert von Zoe Straub. Auch Fadi Merza, Opernsänger Clemens Unterreiner und Mister Austria 2013 Philipp Knefz sind dabei. Unter den Events kann etwa ein "Boutique"-Konzert in einem Shop sein, erklärt Florian Neumann von der Event-Agentur Hallamasch CAE. "Codes für die App können in der Geisterbahn oder auf dem Hinterkopf eines Artisten versteckt sein", so Neumann.

Als "Hauptquartier" für das Stadtfest am 2. September dient die

ehemalige "Forever 21"-Filiale in der MaHü 47. Hier gibt's tagsüber Programm, ab 18 Uhr steigt dort eine Disco und der große Abschluss des Stadtfests. Am "Stadtfest-Campus" gibt's außerdem Infos für alle, die "offline" aufs Stadtfest wollen – etwa, weil sie kein Smartphone habe. Die neuesten Infos gibt's auf der Facebook-Seite. (gem)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
WienNewsWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen