"Star Trek 4": Kein neuer Chekov nach Yelchins Tod

In "Star Trek 4" muss die Crew der Enterprise auf Pavel Chekov verzichten. Laut Produzent J.J. Abrams wird die Rolle nach Anton Yelchins Tod nicht neu besetzt.
"Star Trek Beyond" ist noch nicht mal in den österreichischen Kinos gestartet, doch schon steht fest, dass auch ein vierter Teil der Franchise produziert wird. Im nächsten Teil der Sci-Fi-Reihe muss die Crew der Enterprise allerdings ohne Pavel Chekov auskommen, der vom verkörpert wurde.

, "Es gibt keine Neubesetzung. Ich kann es mir unmöglich vorstellen, und ich denke, Anton hat etwas Besseres verdient.

"Star Trek Beyond" ist sowohl Yelchin als auch dem ursprünglichen Spock-Darsteller Leonard Nimoy gewidmet. "Wir wussten, dass es uns wegen Leonard das Herz ein bisschen brechen würde, an diesem Film zu arbeiten", sagte Abrams, "Wir hatten keine Ahnung, welch katastrophale Ereignisse noch folgen würden.

Auf die Frage, ob Chekov auch im "Star Trek"-Universum sterben wird, antwortete J.J. Abrams: "Ich habe darüber nachgedacht, wir arbeiten daran, und es ist zu früh, um darüber zu sprechen."

 

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch.TimeCreated with Sketch.| Akt: