"Tatort"-Erfinder Gunther Witte ist gestorben

Der Mann, der eine der erfolgreichsten deutschsprachigen TV-Sendungen ins Leben gerufen hat, ist tot.

Im Jahr 1969 legte der damalige WDR-Redakteur Gunther Witte den Grundstein für die Krimiserie. Im Auftrag der damaligen Programmleitung entwickelte er die Idee zum "Tatort". Ein Jahr später lief die erste Folge "Taxi nach Leipzig".



Drei Zutaten seien es, die das Format so erfolgreich gemacht haben, gab er im Rahmen der 1.000 "Tatort"-Folge an. Dies seien Regionalität, die führende Rolle des Kommissars und Geschichten, "die mit unserer Realität zu tun haben".

Vergangenen Donnerstag verstarb der Krimi-Pionier, der im Jahr 2001 mit dem Grimme-Preis geehrt wurde, unerwartet im Alter von 82 Jahren in Berlin.

(baf)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen