"Tatort": Odenthal ermittelt am Hockenheim-Ring

Bild: SWR/Jacqueline Krause-Burberg ARD

Lena Odenthal und Mario Kopper ermitteln Sonntagabend auf ORF 2 nicht wie üblich in Ludwigshafen. Dieses Mal führet es die beiden Tatort-Kommissare auf den Hockenheim-Ring, unter schnelle Autos und heulende Motoren.

Lena Odenthal und Mario Kopper ermitteln Sonntagabend auf auf den Hockenheim-Ring, zu schnellen Autos und heulende Motoren.

Im Ludwigshafener Tatort "Tod auf dem Rhein" dreht sich am Sonntagabend um 20.15 Uhr auf ORF 2 viel um schnelle Autos, heulende Motoren und Vollgas. Die Kommissare Lena Odenthal und Mario Kopper müssen einen Mordfall im Rennsport-Milieu bearbeiten. Als Kulisse bei den Dreharbeiten diente unter anderem der Hockenheim-Ring.

Inhalt

Nach dem Unfalltod seiner Frau, der Rennfahrerin Dana Hanke, vor einem Jahr, hat sich Ingenieur Konrad Hanke aus dem Motorradsport zurückgezogen. Am Tag vor seinem Tod trifft Hanke, der nun in einer Werft arbeitet, einen Rennstallbesitzer und gerät in Streit mit diesem. Hanke wird tags darauf von der Wasserschutzpolizei am Rhein tot aufgefunden. Er wurde mit einer Flasche erschlagen.

 

Lena Odenthal und Mario Kopper ermitteln nun, ob sein Tod mit seiner früheren Tätigkeit zusammenhängt. Die Kommissare verdächtigen u.a. Gabi Stein, eine Rennfahrerin, die in den tödlichen Unfall von Hankes Ehefrau verwickelt war. Damals beteuerte sie jedoch ihre Unschuld. Auch Hankes 19-jähriger Sohn Daniel zählt bald zu dem Kreis der Verdächtigen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen