"Tatort"-Schauspieler an Herzversagen verstorben

Bild: ORF/ARD/Thomas Kost

Bei den Dreharbeiten zur aktuellen "Tatort"-Folge "Wahre Liebe" ereignete sich auch hinter der Kamera eine Tragödie: Schauspieler Christian Tasche starb im Alter von 56 Jahren an einem Herzversagen. Insgesamt ließen sich 755.000 Zuseher den Krimi nicht entgehen, Twitter-Fans waren vom Inhalt der Sendung aber nicht gefesselt.

Bei den Dreharbeiten zur aktuellen ereignete sich auch hinter der Kamera eine Tragödie: Schauspieler Christian Tasche starb im Alter von 56 Jahren an einem Herzversagen. Insgesamt ließen sich 755.000 Zuseher den Krimi nicht entgehen, Twitter-Fans waren vom Inhalt der Sendung aber nicht gefesselt.

Kurz nachdem Christian Tasche die Tatort-Folge abgedreht hatte, erlag der 56-Jährige einem Herzversagen. Die Dreharbeiten wurden deshalb für die Trauerfeier extra unterbrochen. "Wir haben viel zusammen gearbeitet, ich mochte ihn sehr und war mit ihm befreundet. Sein Tod war wie ein Schlag in die Magengrube", so Max Ballauf-Darsteller Klaus J. Behrendt zur "Bild".

Insgesamt wollten sich 755.000 Zuseher die Folge mit Tasche nicht entgehen lassen. So landete der Krimi auf Platz 7 der Top10 Sendungen am Sonntag, 28. September, auf ORFzwei.

Fans unbeeindruckt

Twitter-Fans waren vom Inhalt der Serie aber nicht sonderlich beeindruckt, sie meinten unter anderem: "Das große Geheimnis in diesem #tatort ist: wo ist die Spannung?" und "Sind das Schlaftablettendialoge... dass Ihr so gerne Tatort schaut, konnte ich noch nie verstehen".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen