"Teenage Mutant Ninja Turtles" weiterhin unbesiegt

Kids schlagen Veteranen: "Teenage Mutant Ninja Turtles" war für Sylvester Stallones "Expendables 3" an den nordamerikanischen Kinokassen eine Nummer zu groß. Der Actionfilm mit Allstar-Besetzung landete bei seinem Start in den USA und Kanada nur auf dem vierten Platz der Charts. Die Ninja Turtles konnten auch an ihrem zweiten Wochenende das höchste Einspielergebnis erzielen.
Kids schlagen Veteranen: an den nordamerikanischen Kinokassen eine Nummer zu groß. Der Actionfilm mit Allstar-Besetzung landete bei seinem Start in den USA und Kanada nur auf dem vierten Platz der Charts. Die Ninja Turtles konnten auch an ihrem zweiten Wochenende das höchste Einspielergebnis erzielen.

erwies sich als zu stark für die nachrückende Konkurrenz.

Auf dem dritten Rang landete "Let's Be Cops - Die Party Bullen". Ungeachtet vernichtender Kritiken und gerade einmal elf Prozent Zustimmung bei der amerikanischen Filmbewertung "Rotten Tomatoes" kam der Neuling - ein raues Spektakel über zwei Möchte-Gern-Schauspieler, die als Polizisten verkleidet allerhand Unsinn anstellen - auf Einnahmen von 17,7 Millionen Dollar.

geschlagen

"Expendables 3", die dritte Folge der explosiven Action-Serie mit Stallone and alternden Co-Helden wie , floppte mit nur 16,2 Millionen Dollar. Das sei noch nicht einmal die Hälfte der 34,8 Millionen, mit der die Serie 2010 begonnen hatte, berichtete das US-Magazin "The Hollywood Reporter".

Die futuristische Romanverfilmung "Hüter der Ordnung - The Giver" mit führt in eine streng kontrollierte Welt ohne Kriege und Not ein, die aber auch keine Liebe und Leidenschaft mehr kennt.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen