"Teenie-Engel" Bieber verzauberte Fans mit Mega-Show!

15.500 kreischende Fans Samstagabend in der Wiener Stadthalle - Justin Bieber war in der Stadt und begeisterte seine Anhänger, die "Beliebers", mit einer auf den Punkt durchchoreografierten Mega-Show. Eineinhalb Stunden lang ließ der Kanadier ein Hit-Feuerwerk ab, zu dessen Beginn er mit etwas Verspätung als Engel auf die Bühne schwebte.

war in der Stadt und begeisterte seine Anhänger, die "Beliebers", mit einer auf den Punkt durchchoreografierten Mega-Show. Eineinhalb Stunden lang ließ der Kanadier ein Hit-Feuerwerk ab, zu dessen Beginn er mit etwas Verspätung als Engel auf die Bühne schwebte.

Mädchen mit bunten Leggins, weißen Justin-Bieber-T-Shirts und vielen Müttern im Schlepptau beherrschten Samstagabend die Szenerie vor der Wiener Stadthalle. "Bieber! Bieber!" oder "Justin! Justin!" hallte es dann im Inneren durch die altehrwürdige "Arena".

Dezibel-Messer am Anschlag

Dann, mit einer guten Stunde Verspätung, endlich ein Knall. Das Licht ging nicht aus, stattdessen blinkte auf der Leinwand ein Countdown bis zum Start des Konzerts. Da ging das große Kreischen erst richtig los. Wer keine Ohropax dabei hatte, wird die Zeitumstellung in der Nacht nach dem Konzert wohl als sein geringstes Problem betrachtet haben.

Justin Bieber schwebte an Flügeln klebend hinab auf die Bühne. Sein Körper hing an Seilen, auf seinem Rücken sind die riesigen silbrig-grauen Flügeln befestigt. Ein Engel. Wer nun noch nicht mitkreischte, hielt sich zumindest die Ohren zu. Bieber trug weiß, über einem Unterhemd ein Sakko und eine legere Sonnenbrille.

Mehrstöckige Bühne

Die Bühne war dabei mehrstöckig angelegt. Anfangs weilte die Band im ersten Stock, während Bieber zusammen mit sechs Tänzern darunter seine Show abzog. Selbst das Abnehmen seiner Sonnenbrille ließ die Fans kreischen. Die "Belieber" waren etwa in seinem Alter - das Motto des Abends lautete "Vom Teenager für Teenager". Geboten bekam man einen bunten Mix vom Großraum-Discostampfer bis zum souligen Schmusesong, wobei Live-Gesang nur bei den langsamen Nummern eindeutig auszumachen war.

Eine ganz perfekte Gesangsstimme hat Bieber zwar nicht, doch daraus macht er kein Geheimnis. Das Softwareprogramm "Melodyne" lässt ihn auf den Alben besser klingen, verriet er im Vorjahr in einem Interview mit dem "Q Magazine". Aber ein übler Sänger ist der 19-Jährige nicht, was er gestern bei Nummern wie "Be Allright" oder "Fall" unter Beweis stellte. Während diesem Akustikteil in der zweiten Hälfte griff er sogar einmal selbst zur Gitarre.178 Fans zusammengeklappt

So wurde der Gig auch in vier, von kurzen Umbaupausen unterbrochenen Teilen serviert. Diese taten den Fans gut, denn so mancher jugendliche Kreislauf hielt dem "Bieber-Fieber" nicht stand. 178 Versorgungen verzeichnete der Arbeiter-Samariter-Bund am Samstagabend insgesamt, doch keine schwerwiegenden Fälle. 93 davon noch bevor der kanadische Sänger die Bühne der Wiener Stadthalle betreten hatte. Ursachen waren einerseits eine Kombination aus Dehydration und Erschöpfung, andererseits Hysterie, sagte Einsatzleiter Martin Steger. Nur eine Person musste wegen einer Erkrankung ins Spital.

Das letzte Viertel begann mit "As Long As You Love Me". Bieber zeigte seinen dauerfanatischen Anhängern bis zum Schluss, dass er ein guter Entertainer ist. "Schlechte Neuigkeiten" kündigte er dann an, denn mit "Believe" war dann erst einmal Schluss. Kurz vor der Zugabe gab es Justin am weißen Piano samt viel Lasertechnik und einem fetten Gitarrensolo zum Abschied. Zwei Zugabesongs und Biebers entblößter Oberkörper standen noch auf dem Programm, das mit einem "Baby" nach insgesamt etwa 90 Minuten ihr Ende fand.

Keine reibungslose Tournee

Bieber hat trotz junger Jahre mehr als 15 Millionen Alben verkauft. Die günstigsten Tickets für die "Believe"-Show in Wien wurden für wenig jugendfreundliche 58,50 Euro angeboten und .

Bieber ist bereits seit September vergangenen Jahres auf Tournee. Nicht immer lief dabei alles reibungslos ab. In den vergangenen Wochen hatte der umschwärmte Sänger mit einer Konzertabsage in Lissabon und zwei Stunden verspätetem Konzertbeginn in England von sich Reden gemacht. Außerdem musste der Jungspund ein Konzert in London wegen Atemproblemen unterbrechen.

Ausnahmezustand in der Wiener City

Bieber war bereits seit Freitag in Wien. . Er ist letztlich trotz aller Aufregung halt auch nur ein ganz normaler Mensch...

Am Ostersonntag geht's mit einem Konzert in der O2-Arena der deutschen Hauptstadt Berlin weiter. In Wien hat der "Belieber"-Spuk ein Ende.

Die Setlist des Bieber-Konzerts in Wien:

All around the World

Take You

Catching Feelings

One Time

Eenie Meenie

Somebody to Love

Love Me Like You Do

She Don´t Like the Lights

Die in Your Arms

Beautiful

Out of Town Girl

Be Alright

Fall

Never Say Never

Beauty and a Beat

One Less Lonely Girl

As Long As You Love Me

Baby

Zugaben

Believe

Boyfriend

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen