"The Equalizer 2": Denzel gehen die Opfer aus

Vorhang auf für den zweiten Racheakt. Diesmal muss Todesengel Denzel Washington gegen andere Profikiller bestehen.
Würde das A-Team nur aus einem Mann bestehen, Robert McCall (Denzel Washington) wäre der Richtige für den Job. In "The Equalizer" (2014) akzeptierte der ehemalige CIA-Scherge seine Berufung als Beschützer der Hilflosen nur widerwillig, im Sequel hat er bereits ein Hobby daraus gemacht. Jobbt McCall nicht gerade als Uber-, nein, Lyft-Fahrer, fliegt er schnell mal in die Türkei, um ein entführtes Mädchen freizumeucheln.

Spät, aber gut

Charakterdarsteller Denzel Washington kam erst spät auf den Action-Geschmack. Mit "Training Day" (2001), der ihm seinen zweiten Oscar brachte, hielt er die große Zehe ins Wasser, mit "Out of Fire" (2004) ging es dann richtig los. Zu diesem Zeitpunkt war Washington 50 Jahre alt. Zum Vergleich: Liam Neeson hatte bereits 56 Jahre auf dem Buckel, als er 2008 mit "Taken" ins Ballergenre wechselte.

Washington zählt nicht umsonst zur Hollywood-Elite. Selbst dem schablonenhaften Part des unbezwingbaren Rächers vermag er noch Glanz und Glorie einzuimpfen. Originell sind die "Equalizer"-Filme nicht, dafür aber unterhaltsame Reprisen.

CommentCreated with Sketch.0 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der Trailer von "The Equalizer 2":

The Equalizer 2
The Equalizer 2


Mehr (Neben)handlung als Rache

In "The Equalizer 2" schwört McCall blutige Rache, weil seine alte Freundin Susan (Melissa Leo) umgebracht wird. Während er sich im ersten Teil durch die russische Mafia mordete, bekommt er es diesmal mit einer kleinen Truppe brandgefährlicher Auftragsmörder zu tun. Eine nette Abwechslung, nur leider bedeutet die geringere Anzahl von Bösewichten, dass Robert nicht alle zwei Minuten seine Ein-Mann-Armee-Tauglichkeit unter Beweis stellen kann. Die Lücken zwischen den Actionszenen werden mit Nebenhandlungen gefüllt (Nachbarbub braucht Vaterfigur; Pensionist will Restitutionsansprüche vor Gericht geltend machen), die zunehmend langweilen.

"Ihr habt meine Freundin umgebracht, also werde ich jeden von euch umbringen. Die einzige Enttäuschung für mich ist, das ich es nur einmal tun kann", kündigt McCall den Schurken an - und spricht den Actionfans damit aus der Seele.

"The Equalizer 2" startet am 16. August 2018 in den österreichischen Kinos. (lfd)

Nav-AccountCreated with Sketch. lfd TimeCreated with Sketch.| Akt:
Kritik/RezensionKinoKinoDenzel Washington

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren