"The Voice": Schon wieder Kandidat erschossen!

Bild: The Voice
Mysteriöse Mordserie rund um die TV-Realityshow "The Voice": Nachdem der US-"The Voice" Star Christina Grimmie (22) von einem verrückten Fan in Orlando erschossen wurde, ist nun auch ein Teilnehmer der mexikanischen Version von "The Voice" namens Alejandro Fuentes tot! Der Sänger wurde in Chicago mit drei Kopfschüssen ermordet, wie Medien berichten. Tragisch: Kurz zuvor feierte er gerade noch seinen Geburtstag.
Mysteriöse Mordserie rund um die TV-Realityshow "The Voice": Nachdem der US-"The Voice" Star ist nun auch ein Teilnehmer der mexikanischen Version von "The Voice" namens Alejandro Fuentes tot! Der Sänger wurde in Chicago mit drei Kopfschüssen ermordet, wie Medien berichten. Tragisch: Kurz zuvor feierte er gerade noch seinen Geburtstag.

Der Show-Kandidat Alejandro Fuentes war mit Freunden in Chicago unterwegs, um fröhlich seinen Geburtstag zu feiern. Dabei sei er gegen 22 Uhr von einem Bewaffneten gezwungen worden, aus dem Auto zu steigen – und wurde regelrecht hingerichtet. Erst habe er sich noch geweigert auszusteigen, weil er seine Begleiter schützen wollte, hieß es. Im Mount Sinai Hospital verlor Fuentes dann schließlich den Kampf gegen seine schweren Verletzungen.

Ein Freund sagte dem US-Sender "NBC", dass Alejandro, der eine Musikschule besaß, keine Feinde gehabt habe. Die Polizei ermittelt jetzt, ob es ein Raubüberfall war, oder ob der Sänger gezielt getötet wurde. 

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen