"Tipp an den Kasperl: Werd wieder politisch"

Bild: Sabine Hertel
Ignaz Seipel recycelte er zu einem Clown, Michael Jackson bescherte ihm Morddrohungen, für Friedrich Zawrel riskierte er sein Leben. Habjans Passion sind die Puppen - und ab Mittwoch lässt er auch Kultkieberer Kottan im Rabenhof mit den Klappmäulern spielen. Das Interview:
Ignaz Seipel recycelte er zu einem Clown, Michael Jackson bescherte ihm Morddrohungen, für Friedrich Zawrel riskierte er sein Leben. Habjans Passion sind die Puppen – und ab Mittwoch lässt er auch Kultkieberer Kottan im Rabenhof mit den Klappmäulern spielen. Das Interview:
"Heute": Gibt’s im Rabenhof endlich (!) einen Inspektor?

Nikolaus Habjan: Nein, Inspektor gibt’s kan! Obwohl, ganz kurz schon. Kottan sagt’s, nur um bei einer Bardame zu landen.

"Heute": Und ausgerechnet der Titel-Anti-Held ist ein Mensch?

Habjan: Ja, weil er so ganz klar als Außenseiter erkennbar ist. Alle verschwören sich gegen ihn.

"Heute": Wenn Sie die Puppe sprechen lassen, müssen Sie es nicht tun. Darf sie alles sagen?

Habjan: Nein. Aber sie darf viel mehr als der Mensch. Sie hat absolut eine Distanzfunktion.

"Heute": Wie viel Seele haben Ihre Puppen abseits der Bühne?

Habjan: Für mich sind sie kunstvolle Instrumente, aber keine eigenständigen Persönlichkeiten. Sie liegen nicht bei mir zu Hause herum. Würd’ ich zu ihnen sprechen, müsste ich in Therapie.

"Heute": Passiert es, dass Puppen Besitz von Ihnen ergreifen?

Habjan: Ganz selten, aber ja. Wenn ich eine Doppelrolle habe und mit ihnen interagiere. Dann ertappe ich mich, wie ich mir selber zuhöre. Das ist absurd.

"Heute": Welche Puppe würden Sie aus einem brennenden Haus retten?

Habjan: Die von Friedrich Zawrel. Er vermachte ihr sogar sein Gewand und wünschte sich, dass sie beim Begräbnis in seinem Namen spricht. Das war heftig, näher ist mir Theater nie wieder gegangen.

"Heute": Ihre aufwendigste Figur bisher?

Habjan: Michael Jackson, er brauchte ein Jahr. Fans fürchteten 2011 im Schuberttheater eine Parodie, ich bekam sogar Morddrohungen.

"Heute": Wollen Sie Kasperl etwas mit auf den Weg geben?

Habjan: Ja. Werd’ doch wieder politisch, so wie früher!

Infos: rabenhoftheater.com
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen