"Totentanz": Belvedere zeigt Bilder zum Krieg

Bild: Allesch Klaus
Angesichts des drohenden Krieges in der Ukraine ist die Ausstellung in der Orangerie des Belvedere beklemmend aktuell: Sie setzt sich mit dem "Totentanz" von Albin Egger-Lienz auseinander.
ist die Ausstellung in der Orangerie des Belvedere beklemmend aktuell: Sie setzt sich mit dem "Totentanz" von Albin Egger-Lienz auseinander.

1908, am Vorabend des Ersten Weltkrieges, wurde der berühmte "Totentanz" von Albin Egger-Lienz zum ersten Mal präsentiert – in der Orangerie des Belvedere, wo ab 7. März die Ausstellung "Totentanz: Egger-Lienz und der Krieg" gezeigt wird.

In beklemmender Aktualität setzt sich die Schau mit dem Grauen des Krieges auseinander, stellt dem "Totentanz" andere Werke, die sich mit dem Ersten Weltkrieg beschäftigen (von Ernst Barlach, Alfred Kubin, Käthe Kollwitz …) gegenüber.

Belvedere/Orangerie, 7. März bis 9. Juni 2014
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen