"Trainspotting"-Regisseur soll nächsten Bond drehen

Danny Boyle beim BFI London Film Festival am 6. Oktober 2017.
Danny Boyle beim BFI London Film Festival am 6. Oktober 2017.Bild: Photo Press Service
Daniel Craig ist an Bord, der Posten des Regisseurs aber noch vakant.
Sam Mendes hat nach "Skyfall" und "Spectre" genug, Christopher Nolan hat auch bereits abgesagt, nun soll laut "Variety" Danny Boyle das nächste 007-Abenteuer inszenieren.

Der 61-jährige Filmemacher wurde im englischen Manchester geboren und gewann 2009 den Regie-Oscar für "Slumdog Millionaire". Im vergangenen Jahr brachte er "T2 Trainspotting" in die Kinos.

Der neue Bond, insgesamt bereits der 25. Film der offiziellen Reihe (zu der "Never Say Never" mit Sean Connery nicht zählt), soll im November 2019 Premiere feiern. Neben Danny Boyle sind Doug Liman ("Die Bourne Identität") und Denis Villeneuve ("Blade Runner 2049") im Gespräch. Im Fall von Boyles Absage scheint aber der wenig bekannte Yann Demange ("White Boy Rick") die besten Karten zu haben.

(lfd)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
KinoKinoDanny Boyle

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen