"Unislamisch": Gefängnis für Heiratsantrag

Der Heiratsantrag dieses Paares brachte ihnen eine Festnahme ein.
Der Heiratsantrag dieses Paares brachte ihnen eine Festnahme ein.Bild: Screenshot Twitter
Ein öffentlicher Heiratsantrag in einem Einkaufszentrum hatte für ein iranisches Paar Folgen: Sie wurden wegen "Erregung öffentlichen Ärgernisses" festgenommen.
Ein romantischer öffentlicher Heiratsantrag in einem Einkaufszentrum in der iranischen Stadt Arak brachte einem jungen Liebespaar im Mullah-Staat einen Gefängnisaufenthalt ein.

Ein Video auf sozialen Medien zeigt den Moment, als ein junger Mann seiner Liebsten in einem Herz aus Rosenblättern einen Heiratsantrag macht. Sie sagt Ja und die beiden umarmen sich unter dem Jubel der Anwesenden.



Eine wunderschöne Szene, doch für die Sittenwächter im Iran nur "unislamisch, dekadent und verwestlicht". Das Paar wurde festgenommen, wie die britische BBC berichtet. Der Polizeichef der Provinz bestätigte die Festnahme gegenüber der iranischen Nachrichtenagentur Fars.

CommentCreated with Sketch.4 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Polizei habe nach Forderungen aus der Bevölkerung gehandelt, sagte er. Das Paar habe den öffentlichen Anstand verletzt und sich von "degenerierter westlicher Kultur beeinflusst" gezeigt. Im Handyvideo vom Antrag ist allerdings nur Begeisterung zu sehen.

Inzwischen wurde das Paar auf Kaution wieder auf freien Fuß gesetzt.

(hos)

Nav-AccountCreated with Sketch. hos TimeCreated with Sketch.| Akt:
IranWeltIslam

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren