"Unter Obama hätten wir Oscar gekriegt"

Bild: Hitradio Ö3

Ziemlich verschnupft, aber bester Laune plauderte Schauspieler Peter Simonischek (70) auf Ö3 über seine Oscar-Erlebnisse, wie zum Beispiel, dass er nicht über den roten Teppich schreiten durfte, obwohl der Film "Toni Erdmann" als bester ausländischer Film nominiert war.

Ziemlich verschnupft, aber bester Laune plauderte Schauspieler (70) auf Ö3 über seine Oscar-Erlebnisse, wie zum Beispiel, dass er nicht über den roten Teppich schreiten durfte, obwohl der Film "Toni Erdmann" als bester ausländischer Film nominiert war.

"Wir mussten uns entscheiden. Die Regisseurin und ein Schauspieler. Da habe ich Sandra Hüller den Vortritt gelassen. Ich finde das unhöflich, wenn es im Film um Vater und Tochter geht." Der Preis ging, wie bekannt, an den Film aus dem Iran.

"Unter Obama hätten wir ihn wahrscheinlich bekommen. Der Film hat ihn sicher aus politischen Gründen erhalten." Enttäuscht? "Keineswegs eine tiefe Traurigkeit, sondern ein Bedauern, weil es schon so weit gegangen ist. Nach fünf Richtigen hat der Sechser gefehlt."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen