"VdB" vorne, Hundstorfer und Khol gleichauf

Hochspannung im Rennen um die Hofburg. Erstmals zeigen Daten der ÖVP, wie OÖ wählen würde. Das spannende Ergebnis: Van der Bellen führt, dahinter liegen Hundstorfer und Khol gleichauf.
 
Hochspannung im Erstmals zeigen Daten der ÖVP, wie OÖ wählen würde. Das spannende Ergebnis: Van der Bellen führt, dahinter liegen Hundstorfer und Khol gleichauf. 
 

Van der Bellen (Grüne) würde mit 23 Prozent fix in die Stichwahl kommen. Gegen wen er dort antreten würde, ist laut ÖVP-Daten (Gfk; bundesweit 1.800 kumulierte Interviews, davon 300 aus OÖ) völlig offen: Mit je 20 Prozent liegen SP-Kandidat Hundstorfer und VP-Kandidat Khol gleichauf. Für VPOÖ-Manager Hattmansdorfer ist dieses SP-VPMatch entscheidend: "Wenn wir in die Stichwahl kommen, wird sich Andreas Khol durchsetzen."

Klar ist: Diese Umfrage-Daten mobilisieren. Und die Mobilisierung dürfte "entscheidend" sein, wie Josef Pühringer am Montag beim Besuch Khols in Linz betonte. Der LH garantierte ihm dabei die volle Unterstützung der OÖVP. Khol habe Werte, sei aber auch weltoffen. Der Tiroler zeigte sich erfreut: "Wer die Unterstützung von OÖ hat, hat die Wahl schon halb gewonnen."
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen