„Vor mir fuhr eine Frau direkt in Riesen-Eisloch"

Christian Bitschnau (26) mit Menno (22)
Christian Bitschnau (26) mit Menno (22)Bild: privat
Bei frostigen Temperaturen fuhr eine Frau mit Eislaufschuhen in die Donau. Christian Bitschnau zog sie raus.

Samstagnachmittag an der Alten Donau in Wien. Es ist klirrend kalt, die Sonne scheint – ideales Wetter zum Eislaufen. Das denkt sich auch Parlamentsmitarbeiter Christian Bitschnau (26), der seinen Freund aus Holland zu Besuch hat.

"Sie fuhr schnurstracks in die eisige Donau"



„Ich habe mich davor noch extra bei Bekannten erkundigt, ob das Eis tragfähig genug ist, da die Stadt ja vor Fahrten auf der Alten Donau gewarnt hat", schildert Bitschnau. „Doch die Fläche war teilweise wirklich sehr dick zugefroren, man muss halt die Augen offenhalten." Genau das hat eine Wienerin offensichtlich nicht getan: „Ich habe mir gerade den Schuh gerichtet, als ich sie aus einiger Entfernung immer weiter einem riesigen Eisloch entgegenfahren sah. Ich konnte nicht mehr rechtzeitig rufen. Sie fuhr schnurstracks in die eisige Donau."

Die Dame hat Glück im Unglück – denn Bitschnau kommt ihr sofort zur Hilfe: „Ich habe keine Sekunde gezögert. Sie konnte sich Gott sei Dank am Rand festklammern. Ich legte mich dann auf den Bauch, reichte ihr die Hand und konnte sie rausziehen", schildert der mutige Vorarlberger.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsWiener WohnenRettungseinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen