"Vorstadtweib" Madani fühlt sich heimatlos

Bild: Imago
Geboren im Iran, aufgewachsen in Wien und seit elf Jahren in Berlin - in ihrem ersten Buch "Suche Heimat, biete Verwirrung" verarbeitet die beliebte Schauspielerin Proschat Madani ("Die Vorstadtweiber" und "Der letzte Bulle") ihr Gefühl der Heimatlosigkeit.
Geboren im Iran, aufgewachsen in Wien und seit elf Jahren in Berlin – in ihrem ersten Buch "Suche Heimat, biete Verwirrung" verarbeitet die beliebte Schauspielerin Proschat Madani ("Die Vorstadtweiber" und "Der letzte Bulle") ihr Gefühl der Heimatlosigkeit.

Wien hat sie zwar in ihr Herz geschlossen, aber zu Hause fühlt sie sich hier nicht. "Jeder muss sich in irgendeiner Art anpassen und kann sich dabei fremd fühlen", erzählte sie der deutschen "Allgemeinen Zeitung".

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen