"Walking Dead" - Fans lästern über schlechtes CGI-Reh

Fans der Zombie-Serie haben ständig was zu meckern. "Zu langweilig, zu wenige Zombies, Carol ist doof" - immer regt irgendwas auf. Wenn dann inhaltsmäßig alles in Ordnung ist, wird auf die visuelle Darstellung hingedroschen. Jüngstes Beispiel ist ein unschuldiges, am Computer generiertes Reh, das in der aktuellen Folge aufgetaucht ist.
Fans der Zombie-Serie "" haben ständig was zu meckern. "Zu langweilig, zu wenige Zombies, Carol ist doof" - immer regt irgendwas auf. Wenn dann inhaltsmäßig alles in Ordnung ist, wird auf die visuelle Darstellung hingedroschen. Jüngstes Beispiel ist ein unschuldiges, am Computer generiertes Reh, das in der aktuellen Folge aufgetaucht ist.


Rick und Michonne befinden sich gerade auf einem Run, als sie über das Reh stolpern. Insgesamt zwei Auftritte hat es in der aktuellen Folge "Say Yes". 

Unmittelbar nach der Ausstrahlung begannen die virtuellen Unkenrufe. Auf Twitter lästerten zahlreiche Zuseher über die schlechte grafische Umsetzung des Rehs. Die Kritik ist durchaus berechtigt, wenn man bedenkt, dass in der zweiten Staffen .

 

Actual deer used in this weeks Walking Dead
— Colin Jellie (@Jelliewobbler)


The Walking Dead has always had cheesy CGI. But they just tried to pass this off as a live deer in tonight's episode:
— Bryan Griffith (@Notorious_B_A_G)


Someone give an Emmy to the deer in Nailed its scene, such realism much actual deer
— DingIt TV (@DingItTV)


I couldn't believe how realistic that CGI deer was on 'Dead' tonight.
— Sentient Cow Games (@sentient_cow)


FX budget cut hard on
— Mark Rayman (@markrayman)


Applying for the new intern position at
— Ope Aaron (@ope_aaron)


Did the walking dead go back to season one funding with CGI, Jesus that deer...
— Paul Edwards (@P_Edwards8)



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen