"Weihnachtswunder": Kind überlebt Sturz von Balkon

Das Kind wurde mit der Rettung ins Spital gebracht
Das Kind wurde mit der Rettung ins Spital gebrachtBild: iStock (Symbolbild)
In Muschkau (Gemeinde Ludmannsdorf) ist am Heiligen Abend ein kleines Mädchen von einem Balkon drei Meter in die Tiefe gefallen. Das Kind blieb unverletzt.
Die Einjährige stürzte am Heiligen Abend vom Balkon der elterlichen Wohnung in Muschkau rund drei Meter in die Tiefe.

Das Mädchen hatte bei dem Unfall großes Glück. Denn durch das Tauwetter war die Erde unter dem Balkon so aufgeweicht, dass der Sturz abgefedert wurde. Das Kleinkind dürfte offenbar keine Verletzungen erlitten haben, berichtet "ORF Kärnten".

Bei den Rettungssanitätern spricht man regelrecht von einem "Weihnachtswunder". Der Sturz hätte für das Mädchen auch schlimmer ausgehen können.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Ungesicherter Balkon

Laut Polizei hatte das Mädchen in einem unbeaufsichtigten Augenblick ihre beiden spielenden Geschwister verlassen und gelangte über eine offene Terrassentür auf den noch ungesicherten Balkon.

Nach der medizinischen Erstversorgung wurde die Einjährige zusammen mit ihrer Mutter vom Rettungshubschrauber C11 des ÖAMTC ins Klinikum Klagenfurt geflogen.

Mädchen weinte stark

Das Mädchen habe dabei stark geweint, was aber als ein gutes Zeichen gesehen wird, erklärte ein Mitglied der Hubschrauber-Crew.

Sie habe jedenfalls keine äußeren Verletzungen erlitten und wird nun in der Klinik beobachtet.

(wil)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
KärntenNewsÖsterreichUnfälle/UnglückeKinder

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen