"Wenn sexy sein ein Verbrechen ist, dann bin ich schuldig"

Bild: keine Quellenangabe
Bei der RTL-Datingshow "Adam sucht Eva" suchen Singles auf einer verlassenen Insel - und völlig nackt - nach ihrem Liebesglück: Auch Lugner-Ex Bahati Venus alias Kolibri wollte ihren Mr. Right finden, hat sich stattdessen aber eher blamiert.
Bei der alias Kolibri wollte ihren Mr. Right finden, hat sich stattdessen aber eher blamiert.
Eigentlich könnte man ja annehmen, dass man sich bei einer Nacktdating-Show nicht noch weiter blamieren kann - immerhin steht man schon völlig nackt vor der Kamera, um sein Liebesglück zu finden. getauft wurde - allerdings hat es geschafft.

Sie erzählt im TV, dass sie sehr gerne tanzt, vor allem Poledance würde ihr Spaß machen. Ihrem "Adam" Gaetano würde sie das natürlich gerne zeigen, aber mit einer Poledance-Stange auf einer einsamen Insel rechnet sie dann doch nicht. Dafür hätte sie eine andere Idee: "Ich tanze gerne. Aber eine Poledance-Stange wird es ja wohl nicht geben. Aber vielleicht ist seine Stange ja groß genug."

Dem nicht genug legt sie noch ein Schäufelchen der Peinlichkeit nach: "Wenn sexy sein ein Verbrechen ist, dann bin ich schuldig." Ob sich das ehemalige Lugner-Vögelchen diese Weisheit selbst einfallen hat lassen oder der Sender ein wenig nachgeholfen hat, werden wir wohl nicht erfahren - peinlich war es allemal.

"Adam" Gaetano hat sich am Ende der Sendung übrigens für seine "Eva" Beatrix entschieden - sie hatte aber auch richtig gute Argumente...



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen