"Wetten, dass..?": 1.300- m²-Set in Stadthalle

Ufo, fliegender Teppich, Pudding - willkommen in der Welt von "Wetten, dass..?". Was so kurios klingt, ist nichts anderes als Wett-Accessoire, Hubbühne und fahrbares Podest auf "Insiderisch". Seit einer Woche basteln 250 Helfer in der Wiener Stadthalle am Aufbau der 1.300 Quadratmeter großen Bühne, Herzstück ist ein von vier Stützpfeilern getragener 20-Tonnen-Stahlbogen.
Ufo, fliegender Teppich, Pudding - willkommen in der Welt von "Wetten, dass..?". Was so kurios klingt, ist nichts anderes als Wett-Accessoire, Hubbühne und fahrbares Podest auf "Insiderisch". Seit einer Woche basteln 250 Helfer in der Wiener Stadthalle am Aufbau der 1.300 Quadratmeter großen Bühne.

Herzstück ist ein von vier Stützpfeilern getragener 20-Tonnen-Stahlbogen. 
In ihn werden die Wände eingehängt. Mittwochnachmittag wurde die Bühne baubehördlich abgenommen - ein gutes Gefühl für ZDF-Sicherheitsingenieur Uwe Kraus.

Mit den Promis läuft's nicht immer so rund: "Wir hatten schon alles. Stars bringen eigene Tontechniker mit, wollen nur von einer Seite gefilmt werden, fordern goldene Mikros." Damit am Ende alle glücklich sind, muss früh begonnen werden.

Vor einem halben Jahr startete die Planung, vor zwei Wochen wurde Halle D bezogen - mobile Werkstätten, 23 Kilometer Kabel, 660 Scheinwerfer und Co. inklusive. Am Samstagabend um 20.15 Uhr auf ORFeins) holt Markus Lanz Acts wie Michael Bublé (Single "It‘s a Beautidul Day" ab morgen), Depeche Mode und mehr Kapazunder ins Rampenlicht, bei den Wetten spielen u.a. eine Toilette, "Schlawiner" Vincent, drei Hammer, Nägel und Extremsport eine Rolle.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch.TimeCreated with Sketch.| Akt: