"What If"-Serie krempelt Marvels Superhelden um

Was wäre, wenn Venom den Punisher befallen hätte? Wenn Loki Thors Hammer gefunden hätte? Oder die "X-Men" bei ihrem ersten Einsatz verstorben wären?
Seit fast 20 Jahren stehen Comicverfilmungen in Hollywood hoch im Kurs, vor knapp fünf Jahren sind auch die Streaming-Anbieter auf den Geschmack gekommen. Noch kratzen die Produzenten aber noch nicht einmal an der Oberfläche der Möglichkeiten, die sich durch das Comic-Genre ergeben.

Disney+, der für Ende 2019 geplante Streaming-Service des Mauskonzerns, könnte das nun ändern. Laut "Slashfilm" ist eine Serie für das Portal in Arbeit, die die "Avengers" in ein völlig neues Licht rückt...



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Verrückte Ideen

Das animierte Format basiert auf der Comic-Reihe "What If". Diese wurde 1977 ins Leben gerufen und hat seither fast 200 Hefte hervorgebracht. Jede Ausgabe dreht sich um eine verrückte Idee, die das Marvel-Universum auf den Kopf stellen würde.

Heft 47 befasst sich beispielsweise mit der Frage: "Was wäre, wenn Loki den Hammer von Thor gefunden hätte?" Dieses konkrete Gedankenspiel ist auch für die Streaming-Adaption bestätigt. Marvel-Studios-Boss Kevin Feige entwickelt die Serie.

Promi-Sprecher

Vermutlich fußen nicht alle Episoden auf bereits existierenden Comics, sondern wenden sich den Filmen der letzten Jahre zu. Die aktuelle Kino-Besetzung der Superhelden soll den animierten Charakteren übrigens ihre Stimme leihen.

(lfd)



Nav-Account heute.at Time| Akt:
TVTVComicverfilmung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen