"Wie kann ich im Bett das Feuer wieder entfachen?"

Bild: iStock
Maria hat immer weniger Sex mit ihrem Freund und sucht deshalb nach Rezepten, um die Lust wieder zu beleben.
Frage von Maria (27) an Doktor Sex: Seit sechs Jahren bin ich in einer Beziehung mit meinem Freund. Anfänglich hatten wir regelmäßig Sex, später noch maximal einmal pro Halbjahr. Doch jetzt ist unser Sexleben vollständig zum Stillstand gekommen. Mein Partner steht total auf Fesselspiele und High Heels. Spontaner Sex geht bei ihm gar nicht. Mir dagegen gefällt die einfache Spielart des gegenseitigen Verführens sehr. Aber immer, wenn ich auf ihn zugehe und probiere, ihn zu Sex zu verleiten, geht er nicht auf meine Bemühungen ein, weil er entweder zu müde beziehungsweise nicht in Stimmung ist oder keine Lust hat. Darüber reden will er nicht. Ich habe immer wieder das Gefühl, dass er mich, mein Anliegen und unsere Sexualität nicht wirklich ernst nimmt. Was kann ich tun, um im Bett das Feuer wieder zu entfachen?

Antwort von Doktor Sex

Liebe Maria

Ich finde es unpassend, Sexualität mit einem Feuer zu vergleichen, denn dieser Ansatz impliziert, dass man die sexuelle Lust aktiv entzünden und danach unter Einsatz der entsprechenden Mittel wie ein Feuer am Brennen erhalten kann. In meinen Gesprächen mit Paaren zeigt sich immer wieder, dass genau das nicht möglich ist. Weil Menschen eben keine technischen Apparate sind, die unter spezifischen Umständen im Voraus bestimmbare Handlungen durchführen, welche wiederum zu qualitativ und quantitativ voraussagbaren Resultaten führen.

Zwar können zwei vom Willen gesteuerte miteinander geschlechtlich interagierende Körper die biologischen Reiz-Reaktionszyklen in Gang setzen und zum Höhepunkt kommen. Dabei fehlt aber das, was Menschen das erotisch-sexuelle Zusammensein mit jemand anderem als erfüllend und auf eine umfassende, das ganze Wesen betreffende Weise befriedigend empfinden lässt. Nur kann das nicht willentlich herbeigeführt werden und stellt sich auch durch den exzessiven Gebrauch von Reizwäsche, Sextoys, Stellungsratgebern oder das gemeinsame Schauen von Pornos nicht ein.

Haben auch Sie eine Frage an Doktor Sex?
Nutzen Sie die Möglichkeit, sich zu einem Anliegen rund um Liebe, Sex und Beziehung von einem Fachmann beraten zu lassen. Senden Sie Ihre Frage ganz einfach per Mail an doktor.sex@heute.at. Aus Gründen des Datenschutzes werden die Namen und die Altersangaben von der Redaktion abgeändert. Wir bitten um Verständnis, dass nicht jede Frage beantwortet werden kann.
Ich schätze, dass über 80% der Paare und Einzelpersonen, die in all den Jahren bei mir Unterstützung gesucht haben, letztlich daran litten, dass sie in ihren Beziehungen und beim Sex auf einer geistig-spirituellen Ebene nicht oder nicht mehr berührt wurden. Dass also das Zusammensein mit dem Partner oder der Partnerin nur noch der Befriedigung materieller Bedürfnisse diente, eine das Herz berührende und die weltlichen Erfordernisse übersteigende Ebene der Begegnung aber komplett fehlte.

CommentCreated with Sketch.4 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Was kannst du tun?

Ich denke, eurer Beziehung fehlt nicht der Sex, sondern der Sinn – das Fundament, die Wurzel, ein wirklicher Grund, um zusammen zu sein und einen gemeinsamen Weg zu gehen. Denn dass du das Gefühl hast, dass er dich, dein Anliegen und eure Sexualität nicht wirklich ernst nimmt, zeugt doch genau davon. Es ist deshalb an der Zeit, ganz grundsätzliche Fragen zu stellen. Und diese betreffen nicht in erster Linie deinen Partner und eure Sexualität, sondern dich ganz allein: Wofür stehst du am Morgen auf und engagierst dich? Oder ganz einfach gesagt: Was ist eigentlich der Sinn deines Lebens?

Ihre Frage an Doktor Sex: doktor.sex@heute.at

(wer)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. wer TimeCreated with Sketch.| Akt:
Leser-ReporterCommunitySexualitätSex-Tipps