"Wie zur Hölle ist sowas überhaupt möglich?"

Ein Handyvideo ist aufgetaucht, das dokumentiert, wie Feuerwehrmänner reagierten, als sie den Hochhausbrand in London erstmals sahen.

Nach dem verheerenden Großbrand in einem Londoner Hochhaus mit 79 Toten oder Vermissten ist ein Handyvideo aufgetaucht, das dokumentiert, wie geschockt die Feuerwehrmänner reagieren, als sie das brennende Hochhaus zum ersten Mal sehen.

Ein Feuerwehrmann filmte die Fahrt zum Einsatz in der Nacht auf den 14. Juni. Den Einsatzkräften ist bewusst, dass es ein schwieriger Großeinsatz ist, sie wissen, dass es einen großen Brand in einem Hochhaus gibt. Doch das Ausmaß der Flammen schockt selbst die erfahrenen Feuerwehrmänner.

"Wie sollen wir das bloß anstellen?"

Die Männer trauen ihren Augen nicht, als sie das Hochhaus beinahe vom Erdgeschoß bis zum obersten Stockwerk komplett in Flammen sehen. Immer wieder sind Flüche und Ausrufe zu hören. "Wie sollen wir das bloß anstellen?", fragt einer etwas verzweifelt, als er zum ersten mal das riesige Inferno sieht.

Einer der ersten Sätze, die den Männern über die Lippen kommen, gilt sofort den Menschen im Gebäude. "Oh mein Gott, da sind Kinder drinnen", wird ihnen schlagartig klar.

"Wie zur Hölle ist so etwas überhaupt möglich?"

"Wie ist das möglich?", fragt einer ungläubig, als er das Ausmaß der Flammen sieht. "Wie zur Hölle kann so etwas überhaupt möglich sein?", wiederholt er immer wieder.

Die Feuerwehrmänner kämpften tagelang mit den Flammen bis schließlich alle Brände gelöscht waren. Sie retteten unzählige Menschen aus dem Feuer. Doch trotz großer Anstrengungen schafften sie nicht, in die oberen Stockwerke vorzudringen und die abgeschnittenen Bewohner dort zu retten.

79 Menschen sind tot oder werden vermisst. Dutzende weitere wurden zum Teil schwerst verletzt. Für ihren unermüdlichen Einsatz, der fünf Tage lang dauerte, wurden die Feuerwehrmänner mit tosendem Applaus gefeiert.

(hos)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Arsenal LondonWeltwocheFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen