"Wilde" Flucht mit Traktor an Grenze gestoppt

Bild: LPD Bgld

Freche Diebe im Burgenland stahlen einen Traktor und wollten mit dem Gefährt über die Grenze Richtung Sopron in Ungarn "brausen". Die Polizei machte dem Duo allerdings einen Strich durch die Rechnung.

Freche Diebe im Burgenland stahlen einen Traktor und wollten mit dem Gefährt über die Grenze Richtung Sopron in Ungarn "brausen". Die Polizei machte dem Duo allerdings einen Strich durch die Rechnung.

Am Dienstag gegen 23.40 Uhr entdeckte die Polizei in Siegendorf eine weißen Kastenwagen, gefolgt von einem Traktor, die beide Richtung Grenze tuckelten. Da Bauern kurz vor Mitternacht eher selten ihre Felder bestellen, schalteten die Beamten ihr Blaulicht ein und machten sich daran, den auffälligen Traktorfahrer anzuhalten. Der Mann, ein 34-jähriger Ungar, bremste, sprang aus der Fahrerkabine und rannte davon. Der weiße Kastenwagen beschleunigte und machte sich Richtung Sopron aus dem Staub.

Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein und entdeckten den flüchtigen Ungarn in einem Graben. Die Beamten verständigten den echten Besitzer des Traktors. Dieser gab an, dass sowohl der wiedergefundene Brummer, als auch eine Tauchpumpe und eine Motorsense von seinem Grundstück gestohlen wurden.

Der Ungar leugnete trotz der offensichtlichen Beweise den Diebstahl und wurde in die Justizanstalt Eisenstadt eingeliefert. Dort wartet der frischgebackene Untersuchungshäftling, während nach seinen Mittätern weiter gefahndet wird.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen