"Wildhexe" ist die letzte Chance für Tiere und Natur

Ein preisgekrönter Kinderbuchbestseller schafft den Sprung auf die Leinwand.
Kreuzt man Harry Potter mit einer BBC-Naturdoku und würzt mit einer Prise Mädchenabenteuer, bekommt man die "Wildhexe", eine Verfilmung der dänischen Kinderbuch-Bestsellerreihe von Lene Kaaberbøl mit einer Botschaft, die es wert ist, gehört zu werden.

Vom normalen Mädchen zur Hüterin der wilden Welt

Der 12-jährigen Clara (Newcomerin Gerda Lie Kaas) fällt auf, dass sie von einer schwarzen Katze verfolgt wird. Ihr Leben gerät aus den Fugen, als der Kater sie anfällt und im Gesicht kratzt. Plötzlich versteht das Mädchen, was Tiere sagen. Erst als ihre Mutter ihre bisher unbekannte Tante Isa zu Hilfe ruft, bringt das etwas Licht ins Dunkel. Clara stammt aus einer Familie von Wildhexen.

Zurück zur Natur

Aus der Stadt zieht Clara zu ihrer Tante in die Wildnis, um zu lernen, was man als Beschützerin der Tiere und der Natur können muss.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Trailer:

Wildhexe
Wildhexe


Während Clara langsam in die Geheimnisse ihres Erbes eingeweiht wird, hat es das Böse bereits auf sie abgesehen. Die Hexe Chimära will die wilde Welt zerstören. Clara und ihre Freunde Oscar und Kahla sind die einzigen, die sie davon abhalten können.

Märchenhafte Bilder

Die Wunder der Natur sind großartig, beeindruckend und gefährdet. Das fängt der Film in Bildern ein, die einer Universum-Doku würdig sind. Das Ergebnis ist beeindruckend wie eine Gletscherwanderung und in märchenhaften Bildern eingefangen.

Während bei "Harry Potter" Zauberer mit ihrem Stab herumfuchteln, bekommt Clara ihre Kraft von der Natur. Im Gegensatz ist sie dafür verantwortlich, diese zu beschützen. Eine große Verantwortung für eine 12-Jährige. Und eine, der man sich erst bewusst werden muss.

Naturwunder statt Special Effects

"Die Wildhexe" verzichtet auf Hektik und setzt Special Effects sparsam ein. Schnell Schnitte wie im durchschnittlichen Actionfilm sucht man hingegen vergeblich.

"Wildhexe" macht Lust auf Natur

Schauen Sie sich den Film an - und dann planen Sie Ihren nächsten Campingurlaub. Aber Achtung: Werfen Sie ihren Müll dabei nicht weg. Wenn Sie ein vifes Kind haben, wird es Ihnen das nicht verzeihen.

"Wildhexe" startet am 25. Oktober 2018 in Österreichs Kinos. (lam)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. lam TimeCreated with Sketch.| Akt:
Kritik/RezensionSzeneKino

CommentCreated with Sketch.Kommentieren