"Winnetou" sitzt wieder fest im Sattel

Bild: RTL/Nikola Predovic
Uff! Fast fünf Jahrzehnte sind vergangen, seit Winnetou das letzte Mal im Kino ausritt. Jetzt holte RTL die Geschichte über die Freundschaft zwischen dem Apachenhäuptling (Nik Xhelilaj) und Old Shatterhand (Wotan Wilke Möhring) aus den ewigen Jagdgründen.


Am Sonntag feierte Teil eins der Karl-May-Verfilmung "Winnetou – Eine neue Welt" TV-Premiere. 5,1 Millionen Zuschauer (162.000 Österreicher) waren beim Trip durch den wilden Westen mit dabei. In Teil zwei gilt’s für das Duoam Dienstag (20.15 Uhr, RTL) Winnetous Schwester zu retten und den Schatz der Apachen zu finden…

Für das neue Patschenkino-Erlebnis griff der Sender tief in die Tasche: Gedreht wurde mit einer 250-Mann-Crew in Kroatien. Die Produktionskosten für die drei 90-minütigen Folgen betrugen rund zehn Millionen Euro.

Ebenfalls zu sehen sind Stars wie Mario Adorf, aus den Original-Winnetou- Filmen. Teil drei "Der letzte Kampf" feiert am Donnerstag (20.15 Uhr) Premiere.



Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen