"Worauf ist bei einem Dreier zu achten?"

Bild: imago stock & people
Sandra und ihr Freund sind auf der Suche nach einem neuen Kick und möchten deshalb Gruppensex haben.
Frage von Sandra (23) an Doktor Sex: Mein Freund und ich würden gern Sex zu dritt ausprobieren. Er ist die treibende Kraft hinter der Sache. Bei unserem üblichen Sex können wir uns zwar gegenseitig gut befriedigen, aber natürlich möchte man den einen oder anderen neuen Kick haben.

Er favorisiert natürlich nur eine weibliche dritte Person, aber mich würde ein männlicher Partner auch erfreuen. In unserem Bekanntenkreis gibt es eine Frau, die mitmachen würde, einen passenden Mann haben wir leider noch nicht gefunden. 
Darum werden wir nun für das erste Mal den Sex zu dritt mit unserer Bekannten ausprobieren. Kannst du uns vorher noch ein paar Tipps geben, damit niemand zu kurz kommt und auch keine seelischen Verletzungen entstehen? Merci!

Antwort von Doktor Sex

Liebe Sandra

Ihr seid mit eurer Fantasie vom Sex zu dritt nicht allein: Studien und Umfragen zeigen, dass insbesondere Männer häufig den Wunsch hegen, sich mit mehr als einer Frau gleichzeitig sexuell zu vergnügen. Tatsächlich finden letztlich aber nur die allerwenigsten sexuellen Interaktionen in einem solchen Setting statt.

Gruppensex stellt wohl für die meisten Beziehungen eine Herausforderung dar. Im besten Fall ist er belebend und führt – wie ihr es euch wünscht – zu einem Kick. Im schlimmsten Fall ist er explosiv und zerstörend. Es macht daher Sinn, die Sache ruhig anzugehen und alles so zu organisieren, dass das Experiment nicht in einem Chaos endet.

CommentCreated with Sketch.8 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Bedenkenswert scheint mir, dass die Dreierkonstellation eine völlig andere Dynamik beinhaltet als das erotische Spiel zu zweit – umso mehr, wenn zwei der beteiligten Personen auch ein Liebespaar sind. Prüft daher im Vorfeld, welche Auswirkungen ein solches Experiment auf eure Beziehung haben könnte.

So ist es zum Beispiel denkbar, dass sich bei dir oder deinem Freund Gefühle für die andere beteiligte Person einstellen. Ebenfalls möglich ist, dass sich danach die Gefühle zwischen euch abkühlen. Oder dass eure Beziehung an diesem Erlebnis zerbricht, beispielsweise weil dabei Grenzen überschritten werden, deren ihr euch nicht bewusst wart.

Aus diesem Grund ist es wichtig, erst für sich selber festzulegen, wie weit man gehen will, aber auch, was man glaubt, vom Partner oder der Partnerin ertragen zu können, und diese Erkenntnisse dann dem Gegenüber mitzuteilen. Es macht möglicherweise Sinn, beim ersten Mal nicht gleich aufs Ganze zu gehen. Die Grenzen können später ja erweitert werden.

Und schließlich gelten auch beim Dreier gewisse Rahmenbedingungen. Achtet auf eine sichere Verhütung, haltet die Safer-Sex-Regeln ein, respektiert und kommuniziert gegenseitig eure Grenzen. Sollte die Sache für jemanden von euch aus dem Ruder laufen, darf er oder sie jederzeit Stopp sagen oder das Setting verlassen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Deine Frage an Doktor Sex: doktor.sex@20minuten.ch (wer)

((wer))

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. (wer) TimeCreated with Sketch.| Akt:
Service/RatgeberCommunitySexualitätSex-Tipps