"Zoolander 2": Alte Stärken, irre Cameos

"Zoolander" (2001) gilt für viele Fans als Kinokult. Nach fünfzehn Jahren kommt das Sequel "Zoolander 2" in die Kinos und bietet neben bunter Unterhaltung abseits des Hochgeistigen vor allem prominente Gastauftritte.

in die Kinos und besinnt sich dabei auf alte Tugenden: Die Models waren nie dümmer, die Gastauftritte nie zahlreicher. Bunte Blödel-Komödie mit Unterhaltungswert.

 

Als ein berühmter Popstar nach dem anderen ins Gras beißt, nimmt Interpols Mode-Polizistin Valentina () Kontakt mit dem ehemaligen Supermodel Derek Zoolander (Ben Stiller) auf. Der Grund: Die Mordopfer blinzelten auf ihren letzten Selfies mit Dereks Trademark-Look Blue Steel in die Kamera. Zoolander erkennt in den Pics jedoch einen anderen seiner Klassiker und bringt Valentina damit auf die Spur eines gigantischen Komplotts.

), der in einem Hochsicherheitsgefängnis für Mode-Sünder einsitzt.

Alte Stärken

"Zoolander" baute auf Situationskomik nach dem Grundkonzept "Models sind hirnlose Vollpfosten". Ihre besten Momente hatte die Blödel-Komödie durch völlige Überspitzung, sensationelle Cameos (David Bowie!) und Will Ferrell als Schurken. Regisseur und Hauptdarsteller Ben Stiller setzt in der Fortsetzung verstärkt auf diese alten Tugenden. Dass die unzähligen Gastauftritte durch Selbstironie und kritische Töne glänzen - unter anderem bekommen , Anna Wintour und Tommy Hilfiger ihr Fett ab - und sich zwischen den Models-so-dumm-Gags auch richtig gute Pointen verstecken, macht "Zoolander 2" aber erst richtig sehenswert.

"Zoolander 2" startet am 18. Februar in den österreichischen Kinos.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen