"Zurück in die Zukunft 4" war nur ein Facebook-Fake

Heftig brodelte es in den Sozialen Medien, als (ein falscher) Michael J. Fox einen neuen "Back to the Future"-Film ankündigte.
"Top Gun 2 letzte Woche und jetzt die Bestätigung für Zurück in die Zukunft 4!!! - Das Leben wird gerade richtig aufregend", frohlockte ein Twitter-User und war mit seiner Begeisterung nicht allein. Leider erwies sich die Freue als verfrüht...

Zahlreiche Fans der Sci-Fi-Reihe gingen einem Scherzbold auf den Leim, der die Fehlinfo über einen falschen Facebook-Account verbreitet hatte. Der Unbekannte gab sich als Michael J. Fox, seines Zeichens Hauptdarsteller der "Zurück in die Zukunft"-Trilogie, aus und hielt das Netz einen Tag lang zum Narren.

Das Bild, das zur Untermauerung der Behauptung gepostet worden war, stammt in Wirklichkeit von Lea Thompson. Die Aktrice ist in den Filmen als Mutter von Fox' Marty McFly zu sehen. Thompson hatte den Schnappschuss schon vor Jahren via Instagram veröffentlicht. Er entstand auf der London Comic Con 2015, wo der Cast von "Zurück in die Zukunft" das 30-jährige Jubiläum des ersten Teils feierte.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Ein weiteres Kino-Abenteuer von Marty McFly ist derzeit nicht in Planung. "Top Gun 2" ist hingegen beschlossene Sache. Tom Cruise persönlich kündigte das Sequel an, für das er erneut in die Rolle des Kampfpiloten Maverick schlüpft. (lfd)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
KinoKinoMichael J. Fox

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen