"Zurück in die Zukunft"-Reunion nach 30 Jahren

Die beiden "Zurück in die Zukunft"-Stars Christopher Lloyd und Michael J. Fox liefen sich bei einem Charity-Pokerturnier über den Weg. Wir haben die Fotos!
Zwischen 1985 und 1990 standen Christopher Lloyd (81) und Michael J. Fox (58) als Emmett "Doc" Brown und Marty McFly für die mittlerweile zum Kult erhobene "Zurück in die Zukunft"-Trilogie vor der Kamera. Auch 30 Jahre nachdem die letzte Filmklappe gefallen ist, sind die beiden noch eng befreundet.

30 Jahre nach "Zurück in die Zukunft"



Anlässlich eines Pokerturniers der Michael J. Fox Foundation, die Mittel für die Parkinson-Forschung sammelt und verteilt, kam es zu einer spontanen "Zurück in die Zukunft"-Reunion.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Fox, der seit 1991 an der Krankheit leidet, posierte auf der Veranstaltung mit seinem alten Co-Star Lloyd, der das Bild auf Instagram teilt. "Mit 140 km/h zur Michael J. Fox Foundation Poker Night", schreibt der 81-jährige "Doc".



Wenig später teilt auch Fox, der 2011 für sein Lebenswerk mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet wurde, ein gemeinsames Bild auf seinem Instagram-Profil.



Vor vier Jahren schlüpften Michael J. Fox und Christopher Lloyd für ein Special der US-Talkshow "Jimmy Kimmel Live" zum (vorerst) letzten Mal in ihre Paraderollen als "Marty" und "Doc Brown".



Dir sagt "Zurück in die Zukunft" nichts? Hier sind die Trailer!







ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
USANewsKinoFilmMichael J. FoxJochen Dobnik