0:1! Hütters Gladbacher kassieren nächste Niederlage

Adi Hütter verliert mit Borussia Mönchengladbach. 
Adi Hütter verliert mit Borussia Mönchengladbach. Imago Images
Borussia Mönchengladbach mit Coach Adi Hütter kommt weiter nicht in Fahrt. Die "Fohlen" mussten sich in Augsburg mit 0:1 geschlagen geben. 

Arminia Bielefeld und Hoffenheim trennten sich in der fünften Runde der deutschen Bundesliga genauso mit einem 0:0 wie Mainz und Freiburg. 

Pleite für Gladbach

In Augsburg war Florian Niederlechner der 1:0-Siegtreffer erst in der 80. Minute gelungen, verwertete einen Stanglpass von Ruben Vargas. Im ersten Durchgang hatte Daniel Caligiuri noch die Stange getroffen (43.). Der vermeintliche Gladbach-Führungstreffer durch Alassane Plea zählte in der 50. Minute nach einer Abseitsstellung nicht. Hütter brachte ÖFB-Legionär Hannes Wolf in der Halbzeitpause ins Spiel. 

Gladbach kassierte die dritte Niederlage aus den letzten vier Spielen, liegt nur auf dem 14. Tabellenplatz. Augsburg schob sich mit dem "Dreier" auf Rang elf vor. 

Nullnummer in Bielefeld

Im Duell der "Ösi"-Klubs trennten sich Arminia Bielefeld und Hoffenheim mit einem 0:0. Ex-Austria-Kicker Patrick Wimmer hatte in der vierten Minute die Führung verpasst, auch  Robin Hack (10.) und Fabian Klos (13.) scheiterten in einer flotten Anfangsphase. 

Wimmer stand bei den Arminen bis zur 59. Minute auf dem Feld, Manuel Prietl und Alessandro Schöpf spielten durch. Bei Hoffenheim standen Florian Grillitsch und Christoph Baumgartner (bis zur 71. Minute) in der Startformation. Bielefeld schiebt sich nach dem vierten Remis auf Rang 13 vor, Hoffenheim rutscht auf Rang zehn ab. 

Auch das Duell zwischen Mainz (Karim Onisiwo ab der 46. Minute) und Freiburg (mit Philipp Lienhart) endete mit einem 0:0. Während die Mainzer auf Rang drei klettern, bleibt Freiburg Fünfter. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Borussia MönchengladbachDeutsche Bundesliga

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen