1.000 Narren zogen durch den Wiener Prater

Das frühlingshafte Wetter lockte am Samstag hunderte Menschen in den Wiener Prater. Rund 1.000 kostümierte Narren nahmen dabei an dem großen Faschingsumzug teil, bei dem Gilden vom Boden- bis hin zum Neusiedler See begrüßt wurden.
Das frühlingshafte Wetter lockte am Samstag hunderte Menschen in den Wiener Prater. Rund 1.000 kostümierte Narren nahmen dabei an dem großen Faschingsumzug teil, bei dem Gilden vom Boden- bis hin zum Neusiedler See begrüßt wurden.

Geschminkt, verkleidet und begleitet von Musik-Gruppen ging es bester Laune durch das Areal. Der Fasching gefeiert wurde vom Umzug schließlich am Riesenradplatz. Sogar Gilden aus Deutschland reisten extra zum närrischen Treiben an. 

Anlass dafür ist das Jubiläum "250 Jahre Prater". Drei Guggamusik-Gruppen sowie zehn andere Formationen, darunter Fanfaren-Bläser und Trommler, waren bei dem traditionsreichen närrischen Spektakel mit dabei. Neben liebevoll dekorierten Festwägen, vom "Wikinger-Schiff" bis zur "Nostalgie-Feuerwehr" sorgten die Kostüme für Hingucker.

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen