1.000-PS-Auto, Waffen und Geld gestohlen

Vorerst unbekannte Täter haben bei einem Firmeneinbruch am Wochenende in Wels fünf Faustfeuerwaffen samt Munition, Bargeld und einen schwarzen Pick-up gestohlen. Nähere Details waren zunächst nicht bekannt. Die Spurensicherung war am Nachmittag noch im Gang.

Vorerst unbekannte Täter haben bei einem Firmeneinbruch am Wochenende in Wels fünf Faustfeuerwaffen samt Munition, Bargeld und einen schwarzen Pick-up mit 1.000 PS gestohlen. Nähere Details waren zunächst nicht bekannt. Die Spurensicherung war am Nachmittag noch im Gang.

Die Einbrecher drangen zwischen Samstagabend und Sonntagmittag in den Betrieb ein. Mit einem Schneidbrenner öffneten sie einen Safe. Darin befanden sich die Schlüssel für zwei weitere Tresore. Die Täter sperrten sie auf und ließen daraus die Waffen und das Geld mitgehen.

Außerdem stahlen sie den Schlüssel für den auf 1.000 PS getunten Pick-up und flüchteten in dem Fahrzeug, das auffällige weiße Streifen an der rechten hinteren Seite hat und an dem keine Kennzeichen angebracht waren. Die Polizei vermutet nun, dass die Täter zwei ebenfalls am Wochenende in Wels gestohlene Kennzeichen montiert haben könnten.

Es handelt sich um Kennzeichen aus dem Bezirk St. Johann im Pongau: JO-931 GZ. Die Polizei bittet um Hinweise.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen