1,4 kg Koks: Kokaindealer bei Scheinkauf verhaftet

Bild: privat

Zwei Kokaindealer sind der Wiener Polizei am Freitag ins Netz gegangen. Wie jetzt bekannt wurde, klickten für die beiden Täter bei einem Scheinkauf am Freitag die Handschellen.

Am Freitag um 10.45 Uhr wollten die Beamten dem Haupttäter zum Schein vor dem Hotel Ibis in der Lassallestraße Drogen abkaufen. Der Beschuldigte wollte 1,4 Kilogramm Kokain zu einem Preis von 70.000 Euro verkaufen. Als der Kauf hieb- und stichfest zu sein schien, klickten für den 65-jährigen Haupttäter die Handschellen.

Der 47-jährige Komplize, der sich in einem Hotelzimmer versteckt hielt, wurde von den Beamten ebenfalls rasch ausfindig gemacht und festgenommen. Die Ware konnte von den Undercover-Beamten sichergestellt werden.

Alle zwei Tatverdächtigen befinden sich in Haft, sind aber nicht geständig.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen