1,5 Tonnen Teigtascherl in Wiener Wohnung entdeckt

Erneut wurde in Wien eine illegale Teigtascherl-Produktion aufgedeckt. (Foto: Finanzpolizei).
Erneut wurde in Wien eine illegale Teigtascherl-Produktion aufgedeckt. (Foto: Finanzpolizei).Bild: zVg
In Wien-Margareten wurden das Marktamt und die Finanzpolizei erneut fündig: In einer Wohnung fanden sie 1,5 Tonnen illegal produzierte Teigtascherl.

In sieben Tiefkühltruhen entdeckten die Beamten die Vorräte. Es waren hunderte Zehn-Kilogramm-Packungen. "Die Hygienebedingungen waren abermals katastrophal", erklärte ein Sprecher gegenüber dem "Kurier".

Neben der Produktion waren auch Schlafplätze vorhanden und zwei Personen wurden aufgegriffen. Die Teigtaschen wurden beschlagnahmt und die Produzenten angezeigt.

Das Marktamt überprüft nun, ob der Verzehr gesundheitsschädlich sein kann. Es ist bereits die vierte illegale Teigtascherlproduktion, die innerhalb kurzer Zeit aufgedeckt wurde.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsWiener Wohnen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen