1.500 Badewannen für Schönbrunner Elefanten

Die Elefanten im Tiergarten Schönbrunn können sich auf ein neues Badebecken freuen. Die Baugrube ist bereits ausgehoben, rechtzeitig zur Badesaison im Frühjahr 2016 soll es fertig sein. In das 225 m³ große Becken passt soviel Wasser wie in 1.500 Badewannen.
Die Elefanten im Tiergarten Schönbrunn können sich auf ein neues Badebecken freuen. Die Baugrube ist bereits ausgehoben, rechtzeitig zur Badesaison im Frühjahr 2016 soll es fertig sein. In das 225 m³ große Becken passt soviel Wasser wie in 1.500 Badewannen.

Das neue Badebecken soll so groß werden wie 1.500 Badewannen. Und das ist gut so, denn wie Tiergartendirektorin Dagmar Schratter erklärt, lieben Elefanten das Wasser: "Es dient nicht nur der Abkühlung, sondern auch der Hautpflege." Das alte Becken hat schon 20 Jahre auf dem Buckel, nun wird es Zeit für Erneuerung.

Luxus um 250.000 Euro

Das neue Luxus-Becken wird 250.000 Euro kosten. Ein Wasserfall in der Mitte und Kratzgelegenheiten bieten alles, was die Tiere brauchen. Verschiedene Wasserdüsen massieren die Dickhäuter wie in einem Whirlpool. Und an die Besucher wurde auch gedacht: "Das Becken wird im vorderen Bereich der Anlage gebaut. Somit können die Besucher den Badespaß später gut beobachten."

Nach dem Duschen suhlen sich die größten Landsäugetiere der Welt übrigens gern im Schlamm oder pusten sich mit dem Rüssel Sägespäne auf den Rücken. Derzeit werden die sechs Elefanten in Schönbrunn täglich geduscht.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen