1. Clip vom Streitwagenrennen des neuen "Ben-Hur"!

Das Streitwagenrennen aus "Ben-Hur" (1959) ist zweifellos die bekannteste Szene des Films. Im neuen Remake darf sie daher natürlich nicht fehlen. Erste Ausschnitte und eine Featurette der Szene sind nun online.

Die berühmteste Szene des legendären Kostümfilms "Ben-Hur" (1959) ist zweifellos das brutale Streitwagenrennen, in dem der Titelheld () beinahe sein Leben lässt. In Timur Bekmambetovs Remake darf der "chariot race" daher natürlich nicht fehlen. Einen Vorgeschmack darauf liefert der folgende Clip.

"Wir haben uns sehr früh dafür entschieden, dass jedes Mal, wenn man uns mit diesen Pferden sieht, das tatsächlich auch wir mit diesen Pferden sind", erklärt Jack Huston, der Judah Ben-Hur in der Neuauflage des Films verkörpert. Um den Streitwagenkampf möglichst realistisch aussehen zu lassen, wurde die Rennstrecke nachgebaut, anstatt im Green Room zu entstehen. Auf CGI wurde völlig verzichtet. 

"Es ist furchteinflößend", meint Regisseur Timur Bekmambetov in der Featurette, "Es gibt keine Airbags, keine Bremsen, es ist wie das heutige Nascar. Die Leute genießen die Geschwindigkeit, die Spannung und am meisten, wenn jemand einen Unfall baut." 

Neben Jack Huston sind unter anderem Toby Kebbell und in "Ben-Hur" zu sehen. Kebbell spielt Messala, der gegen Ben-Hur im Streitwagenrennen antritt. Wie er ist auch Freeman bereits in der Featurette zu sehen - zwei Sekunden lang bei Laufzeit 00:27.

"Ben-Hur" startet am 25. August 2016 in den österreichischen Kinos.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen