1 Jahr weg, nun tauchte "Nika" wieder auf

Am 10. Juni 2018 wurde die Chihuahua-Dame aus einem Lokal in Ottakring gestohlen. Jetzt wurde sie ganz in der Nähe gefunden. Alleine auf der Straße. Mit rot lackierten Krallen!
"Nika" gehörte zum Inventar des Lokals "Lunico" in der Koppstraße 95a. Schwanzwedelnd begrüßte sie alle Besucher. Doch am 10. Juni 2018 verstummte das freudige Gebell plötzlich. Die zwölfjährige Chihuahua-Dame war spurlos verschwunden.

"Sie wurde gestohlen, würde nie weglaufen", so Frauchen Jessica W., die damals über "Heute" nach ihrem kleinen Liebling suchte. Doch "Nika" blieb verschollen. Bis jetzt: Ein Passant fand die Hundedame unweit des Lokals auf der Straße und alarmierte die Tierrettung. Die brachte den Chihuahua ins TierQuarTier. Dank Chip konnte Besitzerin Jessica W. ausfindig gemacht werden.

"Es war wie ein Sechser im Lotto! Wir hatten die Hoffnung längst aufgegeben", lacht die Wienerin. Nur eines trübte die Wiedersehensfreude: "Nikas" Krallen waren rot lackiert. Sie war abgemagert und konnte kaum laufen. "Jemand dürfte sie als Spielzeug für Kinder gehalten und jetzt ausgesetzt haben", glaubt W. "Das zeigt, wie wichtig es ist, sein Tier zu chippen", so Stadträtin Ulli Sima (SPÖ). (ck)

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. ck TimeCreated with Sketch.| Akt:
OttakringNewsWienHaustiereHundClaus Kramsl

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema