10-Jährige Wienerin als Filmstar zu den Oscars

Kleiner Star ganz groß: Julia Pointner begeistert in Patrick Vollrats Film "Alles wird gut". Nun gehts für die Wienerin zum Oscar. "Heute" verriet sie, worauf sie sich in Hollywood freut.

Kleiner Star ganz groß:. Nun geht’s für die Wienerin zum Oscar. "Heute" verriet sie, worauf sie sich in Hollywood freut.

Wenn die Academy Awards am 28. Februar in Los Angeles über die Bühne gehen, ist Jung- Schauspielerin Julia Pointer (10) als Gast dabei. Mit ihrer ersten Filmrolle als Lea im Kurzfilm "Alles wird gut" landete sie einen Volltreffer. Das Tamtam um ihre Person begreift die Schülerin aber noch nicht: "Als ich in der Zeitung war, haben sich meine Freunde die Artikel aufs Handy geschickt. Das war ganz witzig."

Das Außergewöhnlichste, das ihr seit der Einladung zum Oscar passiert ist: "Ich war eine Woche krank und in der Schule dachten alle, ich wäre schon in Hollywood."

Weniger lustig findet die Wienerin die Outfit-Wahl für den roten Teppich. Statt im Kleid ("Wääh!") würde sie lieber in Jeans vor die Kameras treten. Mit wem der Nachwuchs-Star am liebsten selbst ein Foto knipsen will? "Emma Watson. Das wäre cool!"

Wenn sie an die Traumfabrik Hollywood denkt, träumt sie von einer Zukunft als Schauspielerin: "Da kann ich vergessen, dass ich Hausübungen machen muss."

Für die Oscars hat sich die Schülerin nur eine Hausaufgabe gegeben: "Ganz viele Selfies machen!"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen