1:0! Union feiert Last-Minute-Sieg gegen Leverkusen

Union Berlin feiert den späten Sieg.
Union Berlin feiert den späten Sieg.Imago Images
Bayer Leverkusen verliert weiter an Boden. Zum Start der 16. Runde kassierte die "Werkself" eine 0:1-Pleite bei Union Berlin. 

Dabei war "Joker" Cedric Teuchert der Siegtreffer erst in der 88. Minute gelungen. Der Stürmer hatte nach Zuspiel von Christopher Lenz eingeschossen. 

Schon in der 51. Minute hatte Teuchert die Führung der "Eisernen" (mit Christopher Trimmel) auf dem Fuß gehabt, den Abschluss an die rechte Innenstange gesetzt. Das Leder war wieder rausgesprungen. 

Schon in der ersten Spielhälfte war der Tabellen-Fünfte gefährlicher gewesen. Eine Trimmel-Flanke hatte Marvin Friedlich in der 15. Minute hauchdünn neben das Tor geköpft. 

Und Leverkusen? Die "Werkself" (mit Aleksandar Dragovic und Julian Baumgartlinger) hatte zwar mehr vom Spiel, Torchancen waren aber Mangelware gewesen. Nadiem Amiri (38.) und Baumgartlinger (41.) scheiterten an Union-Keeper Andreas Luthe. In der Schlussphase konnte die Elf von Peter Bosz nicht mehr zurückschlagen. 

Damit setzt sich der Negativlauf der Leverkusener weiter fort. Die "Werkself" ist schon seit vier Spielen sieglos, holte dabei nur einen einzigen Punkt. Leverkusen bleibt auf dem dritten Tabellenplatz. Zur Spitze fehlen vier Punkte. Union schob sich mit dem Sieg im direkten Duell bis auf einen Punkt an Leverkusen heran, ist Vierter. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wem Time| Akt:
Bayer LeverkusenDeutsche Bundesliga

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen