100 Autos wurden beschädigt

Bild: privat

Bei einer Straßensanierung im Juni in Ramsau (Lilienfeld) wurden 80 bis 100 Autos durch den noch nassen Beton gelotst. Der Zement klebte danach an vielen Fahrzeugen, ließ sich kaum entfernen und richtete zum Teil Schäden am Unterboden an.

Jetzt will die Bürgerliste "Stefan" helfen und hat für Schadensmeldungen eine eigene Kontaktadresse eingerichtet: betonschaden@gmx.at

"Obwohl die Schäden der Gemeinde bekannt waren, wurde nicht informiert. Jetzt haben wir einen Rechtsanwalt für Betroffene eingeschaltet", so Listenführer Stefan Steinacher. VP-Bürgermeister Raimund Reichel wehrt sich: "Ich selbst war auch betroffen. Das war keine Gemeindebaustelle. Zuständig ist die Straßenmeisterei Lilienfeld."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen