100 Euro monatlich für Schüler und 150 Euro für Eltern

Home Office, Kinderbetreuung, Haushalt – vielen Eltern wird die Belastung zu viel.
Home Office, Kinderbetreuung, Haushalt – vielen Eltern wird die Belastung zu viel.Getty Images
100 Euro monatlich auch rückwirkend für Schüler im Heim-Unterricht und 150 Euro für Alleinerziehende. Diese Vorschlag bringt die FPÖ auf den Tisch.

Die FPÖ arbeitet nach eigenen Angaben "Konzepte für die Zeit nach der Coronapandemie" aus. Dazu zählt nicht nur eine "neue Organisation des Staates und der öffentlichen Verwaltung mit einer klaren Aufgaben-Trennung zwischen Bund und Bundesländern", so FPÖ-Chef Norbert Hofer, sondern auch eine "Entlastungs- und Entbürokratisierungsoffensive" für die Wirtschaft und "eine Sanierungsoffensive für Wohnungen und Häuser zur Senkung des Energieverbrauchs".

Mehrere Familien-Forderungen

Einen besonderen Punkt fordert er bei Familien und Allinerziehern. Für Familien mit Kindern solle es eine 13. Familienbeihilfe geben, Alleinerzieher sollen die Beihilfe ein 14. Mal ausbezahlt bekommen. "Zusätzlich soll für jedes Kind und Monat Home Schooling rückwirkend ein Bonus von 100 Euro ausbezahlt werden, bei Kindern von Alleinerziehern sollen es 150 Euro sein", so Hofer. Kosten für die Umsetzung des Schrittes werden nicht genannt.

"Ausnahmezustand in den Wohnzimmern"

"Seit einem Jahr herrsche durch die Corona-Krise Ausnahmezustand in den Wohnzimmern: Home Schooling, Home Office, Kurzarbeit und im schlimmsten Fall sogar Jobverlust haben zu finanziellen Nöten geführt, die endlich behoben werden müssen", so Hofer. Außerdem plädiert er für "mehr Einbindung der Menschen in Entscheidungsfindungen im Land" und nennt dabei den "Ausbau der direkten Demokratie".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
Corona-MutationCorona-ImpfungCoronatestCoronavirusFPÖ

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen