100 Smartphones bei Blitz-Einbruch erbeutet

Bei einem Blitz-Einbruch in einen oberösterreichischen Elektrofachmarkt haben Unbekannte in der Nacht auf Donnerstag rund 100 Smartphones erbeutet.

Der Einbruch fand in Leonding (Bezirk Linz-Land) statt:  Die Einbrecher wollten offenbar ursprünglich mit Brachialgewalt die Eingangstür knacken. Um sich den Weg dorthin freizumachen, schoben sie einen davor befindlichen, mehrere hundert Kilo schweren Betonblock zur Seite. Was sie allerdings erst dann sahen: Dort war noch eine Betonkugel fix montiert, die sich nicht bewegen ließ.

Daraufhin änderten die Einbrecher kurz vor 3 Uhr Früh ihren Plan: Sie besorgten sich ein Kanalgitter und schlugen damit mehrere Vitrinen ein. So konnten sie in den Verkaufsraum gelangen. Im gleichen Moment wurde aber der Alarm ausgelöst. Die Täter rannten zu den Regalen mit den Mobiltelefonen und schnappten sich rund 100 teure Smartphones, die sie in mitgebrachte Taschen packten. Danach flüchteten sie in unbekannte Richtung.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen