100 Tage Präsident Trump: Simpsons ziehen Bilanz

Am 29. April ist Donald Trump genau 100 Tage US-Präsident. Die "Simpsons" werfen deshalb einen Blick auf seine bisherige Amtsperiode.
Für den Präsidenten sind die ersten 100 Tage ein Meilenstein. Eine erste Zwischenbilanz über das bislang erreichte wird gezogen.

Diese Bilanz fällt bei den Simpsons naturgemäß nicht unbedingt zugunsten des Milliardärs aus. Angefangen bei seinem schrulligen Pressesprecher Sean Spicer, über den Breitbart-Hardliner Steve Bannon und die kleinen Skandale wie die TV-Werbung von Tochter Ivanka Trump, bis hin zu den teilweise außer Kontrolle geratenen Twitter-Aufenthalten von Trump wird alles durch den Kakao gezogen. Auch seine Frisur ist wie immer Teil der Parodie.

Marge und Homer sitzen mit Bier und Beruhigungsmittel vor dem Fernseher und diskutieren die bisherige Präsidentschaft Trumps. Homer nimmt ihn dabei in Schutz: "Gib dem Präsidenten etwas Zeit, er ist doch erst 70 Jahre alt".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Trump vorhergesagt

Es ist nicht das erste Mal, dass Donald Trump einen Auftritt in Springfield absolvieren darf. Schon vor Jahren haben die Schreiber eine Präsidentschaft Trumps vorhergesagt - ohne damals zu ahnen, dass das tatsächlich eintreten wird.

"Wir haben keine hellseherischen Fähigkeiten. Trump war einfach nur einer dieser speziellen Fälle. Vor 16 Jahren dachten wir uns 'Was ist das dümmste, das Amerika tun könnte?'. Und nun haben sie es tatsächlich getan", erinnert sich Drehbuchautor Mike Reiss zurück.

(baf)



Nav-Account heute.at Time| Akt:
USATVAussenpolitikDonald Trump

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen