1.000 Polizei-Sportler kämpfen in Wien um Medaillen

Die Bundespolizeimeisterschaften 2021 finden heuer in ganz Wien statt. Mehr als 1.000 Sportler wollen ihr Können beweisen und Medaillen abstauben.

Die Landespolizeidirektion Wien veranstaltet in Kooperation mit der Polizeisportvereinigung die Bundespolizeimeisterschaft2021 in Wien. Die Meisterschaften finden unter strengen Corona-Regeln vom 12.9. bis zum 15.9. im gesamten Wiener Stadtgebiet statt.

Über 1.000 Sportler kämpfen in den kommenden Tagen in den Disziplinen Beachvolleyball, Fußball, Judo, Bahnläufe, 10 km Straßenlauf, Geschicklichkeitsfahren (Pkw und Motorrad), Golf, Klettern, Mountainbike, Polizei Dreikampf, Rennrad, Schießen, Schwimmen, Tennis und Triathlon um Medaillen. 

Am Dienstagabend fand die feierliche Eröffnung der Meisterschaften statt. Um 18.00 Uhr stellten sich die Polizeisportler am Heldenplatz auf, um danach mit den Fahnenträgern in die Burg einzumarschieren. Mit dabei: Innenminister Karl Nehammer, Wiens Bürgermeister Michael Ludwig und Wiens Polizeipräsident Gerhard Pürstl. Im Anschluss ging im Festsaal des Wiener Rathauses die feierliche Eröffnung über die Bühne. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz Time| Akt:
Polizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen