Österreich

102-Jährige um mehr als 10.000 Euro betrogen

Eine 102-Jährige übergab einem falschen Polizisten 10.000 Euro Bargeld. Als ihr der Betrug klar wurde, erstattete sie selbst Anzeige.

Christine Ziechert
Die Frau übergab dem Betrüger 10.000 Euro in bar und eine Schmuckkassette (Symbolbild).
Die Frau übergab dem Betrüger 10.000 Euro in bar und eine Schmuckkassette (Symbolbild).
Getty Images/iStockphoto

Dreiste Kriminelle suchen sich mit zahlreichen unterschiedlichen Betrugsmaschen gezielt ältere Personen als Opfer aus. Diesmal traf es eine 102-Jährige in Salzburg, wie die Polizei in einer Aussendung mitteilt.

Die Seniorin hatte am Montagvormittag einen Anruf erhalten. Dabei wurde ihr mitgeteilt, dass jemand versucht habe, Geld von ihrem Konto zu beheben. Bereits zu Mittag kam ein vermeintlicher Polizist in zivil vorbei und erklärte dem Opfer, dass das Vermögen der Salzburgerin in Gefahr sei.

1/58
Gehe zur Galerie
    <strong>18.05.2024: "Lena, bitte hör auf": Schilling-Skandal immer heftiger.</strong> Die Causa Schilling nimmt an Brisanz zu: Ex-Freundin Bohrn Mena packt in einem Interview aus und belastet die Politikerin mit neuen Chats schwer. <a data-li-document-ref="120037173" href="https://www.heute.at/s/lena-bitte-hoer-auf-schilling-skandal-immer-heftiger-120037173">Die Details &gt;&gt;&gt;</a><a data-li-document-ref="120037303" href="https://www.heute.at/s/schilling-packt-jetzt-mit-ueberraschendem-statement-aus-120037303"></a>
    18.05.2024: "Lena, bitte hör auf": Schilling-Skandal immer heftiger. Die Causa Schilling nimmt an Brisanz zu: Ex-Freundin Bohrn Mena packt in einem Interview aus und belastet die Politikerin mit neuen Chats schwer. Die Details >>>
    Martin Juen / SEPA.Media / picturedesk.com

    Täter machte einen glaubwürdigen Eindruck

    Da der Mann laut der Seniorin einen "sehr glaubwürdigen Eindruck" machte, übergab sie ihm 10.000 Euro in bar und eine Schmuckkassette. Als der "Beamte" gegangen war, erkannte sie, dass sie einem Betrüger aufgesessen war. Die 102-Jährige erstatte daraufhin selbst Anzeige. Die Polizei ermittelt.