11-Jährige startet mit Honig-Limonade richtig durch

Von einem gewöhnlichen Limonadenstand zur erfolgreichen Unternehmerin: Dieser Traum erfüllte sich für die 11-jährige Mikaila Ulmer aus Texas (USA), die mit ihrer selbstgemachten Honig-Limonade "BeeSweet Lemonade" erst bei einer StartUp-Sendung abräumte und jetzt groß ins Limonaden-Geschäft einsteigt.

Von einem gewöhnlichen Limonadenstand zur erfolgreichen Unternehmerin: Diesen Traum erfüllte sich die 11-jährige Mikaila Ulmer aus Texas (USA), die mit ihrer selbstgemachten Honig-Limonade "BeeSweet Lemonade" erst bei einer StartUp-Sendung abräumte und jetzt groß ins Limonaden-Geschäft einsteigt.

Für ihre Limonade greift die junge Amerikanerin auf ein altes Familienrezept der Urgroßmutter zurück, welches ein einfaches Süßungsmittel beinhaltet, nämlich Bienenhonig. Bereits mit vier Jahren soll Mikaila mit ihrem Getränk bei einem Schulwettbewerb teilgenommen und es in den Jahren darauf bei Veranstaltungen verkauft haben.

Den Bienen zuliebe, spendete sie einen Teil der Einnahmen stets an Organisationen, die sich für den Schutz der Bienen einsetzen.

Als Gründerin und Chefin ihres Unternehmens nahm sie dann 2015 in der TV-Start-Up-Show "Shark Tank" teil, der US-amerikanischen Version von   . Dort hinterließ die 11-jährige Mikaila bei Investor Daymond John einen so guten Eindruck, sodass dieser 60.000 US-Dollar in die kleine Firma investierte.

Jetzt startet die Bienenlimonade erst so richtig durch. Eine große Bio-Supermarktkette Whole Foods möchte das Getränk in den südlichen US-Staaten verkaufen und auch beim Osterfest des Weißen Hauses wurde die Limonade serviert.

Mittlerweile gibt es "BeeSweet Lemonade" in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Eines bleibt trotz des Erfolgs unverändert: Ein Teil der Einnahmen wird weiterhin an Organisationen gespendet, die sich für Bienen und Nachhaltigkeit einsetzen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen